Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Klangraum Kunigunde

14. Oktober/17:00

kostenlos

THE KLEZMER TUNES

Back to Odessa

Dimitri Schenker Klarinette
Igor Mazritskiy Violine
Vadim Baev Akkordeon

The Klezmer Tunes sind das Klezmer-Ensemble um Dimitri Schenker. Eigentlich hatte er eine Profi-Eisläufer-Karriere vor sich, doch nachdem er den Swing von Benny Goodman gehört hatte, wechselte er zum Studium der klassischen Klarinette in Moskau und Düsseldorf. Die Klassik-Linie verlässt Dimitri mit ebenso profund ausgebildeten Freunden: Geiger Igor Mazritsky, der dem musikalischen Nährboden Odessas entstammt und Akkordeonist Vadim Baev aus dem russischen Sewerodwinsk, der sich den letzten Schliff in der Hochschule für Musik und Tanz in Köln geholt hat.
Drei Vollblutmusiker, die die eingängigen Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmermusik auf ihre ganz spezielle Weise verarbeiten. Das einzigartige Klangbild des Ensembles ist durch so unterschiedliche Einflüsse wie Jazz, Funk, Gypsy, Bossa Nova und Rock’n’Roll geprägt. Nicht zu überhören ist die klassische Ausbildung der drei Musiker.

Dimitri Schenker studierte klassische Klarinette in Moskau und Düsseldorf und schloss das Studium mit Auszeichnung ab. Er spielte u.a beim Schleswig-Holstein Musik Festival, bei der Klassischen Philharmonie Bonn, am Meininger Theater, bei der Rheinischen Philharmonie in Koblenz und war viele Jahre als Solo-Klarinettist bei der Kölner Kammeroper tätig. Dimitri Schenker war Stipendiat der Stiftung Vila Musica.

Igor Mazritsky spielt seit seinem fünften Lebensjahr Violine. Nach dem Studium u.a. an dem berühmten Gnessin Institut in Moskau und der Rubin Akademie für Musik in Jerusalem unternahm er als langjähriger Konzertmeister und Solist der Jungen Philharmonie Köln mehrere Konzertreisen, bei denen er u.a. mit Nigel Kennedy zusammenspielte. Außerdem spielte er in verschiedenen Ensembles wie zum Beispiel „Tango Fuego“, „Yontev“, „Ashira“.

Vadim Baev ist in Sewerodwinsk, Nord-Russland geboren. Er erlernte sein Instrument bereits im Alter von 5 Jahren, studierte dann an der Gnesins-Akademie in Moskau und wechselte 2014 nach Deutschland ins „Master of Musik Programm“ bei Prof. Helmut Quakernack an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln.

Details

Datum:
14. Oktober
Zeit:
17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Kirche St. Heinrich und Kunigund
Simon-Meister-Straße 1 (Schillplatz)
Köln, 50733
+ Google Karte
Website:
http://klangraum-kunigunde.de/

Veranstalter

Klangraum Kunigunde
E-Mail:
info@klangraum-kunigunde.de
Website:
http://klangraum-kunigunde.de/