Hervorgehobener Beitrag

NIPPES BLEIBT DUNKEL

+++ NIPPES BLEIBT DUNKEL +++

Der Verein Für Nippes e.V. macht gerade eine schwere Zeit durch. Wegen Corona konnte das Klimastraßenfest nicht stattfinden und auch der beliebte Nikolausmarkt musste abgesagt werden. Nun bleibt Nippes auch zur Adventszeit dunkel: Wegen des ausfallenden Marktes können wir das Aufhängen der Weihnachtsbeleuchtung auf der Neusser Straße nicht finanzieren.

Die Vorstandssitzungen fanden in der ersten Hälfte des Jahres bedingt durch den Lockdown nur unregelmäßig statt. Unsere jährliche Mitgliederversammlung ist auf unbestimmte Zeit verschoben, bis die Rahmenbedingungen sie wieder zulassen.

Wir suchen dringend interessierte und engagierte Personen, die in unserem schönen Veedel was bewegen wollen und bereit sind, im Verein und besser noch im Vorstand des Vereins mitzuarbeiten.

Wenn ihr interessiert seid und vielleicht Ideen für zukünftige Projekte habt, meldet euch rasch:

vorstand@fuer-nippes.de

Nikolausmarkt 2020 auf dem Schillplatz ist abgesagt

Schwere Entscheidung für den Verein – 2021 kehrt der Markt zurück!

Nippes. Eine seit 2003 liebgewonnene, vorweihnachtliche Nippeser Traditions-Veranstaltung legt in diesem Jahr eine Pause ein: Aufgrund der Corona-Pandemie und der planerischen Unwägbarkeiten findet der Nikolausmarkt auf dem Schillplatz in Nippes 2020 nicht statt. Das beschloss der Vorstand des den Markt ausrichtenden
Bürgervereins Für Nippes e.V., nach langer Debatte.

Ausschlaggebend für das Votum der Vorstandsmitglieder waren die zahlreichen Unsicherheiten, die sich durch Corona ergeben. Zum einen ist nicht abzusehen, wie sich die Infektionen entwickeln werden, und inwieweit Anfang Dezember Großveranstaltungen möglich sind – ein Markt wie dieser braucht jedoch einen gewissen Planungsvorlauf. Zum anderen wäre, selbst wenn Weihnachtsmärkte möglich sein sollten, die begrenzte Besucherzahl ein Problem für die Organisatoren, verbunden mit Absperrungen und Zutrittskontrollen. Ferner passen die Abstandsregeln einfach nicht zum Nikolausmarkt, der von Austausch, Gesprächen und “gemütlicher Nähe” lebt. Das Bühnen- und Musikprogramm, z.B. mit Chören, wäre mit Corona- Vorsichtsmaßnahmen ebenfalls schwer umsetzbar – auch wegen des zu erwartenden Geknubbels vor der Bühne.

Wie Najib Ramz, Vorsitzender des Für Nippes e.V., betont, sei die Entscheidung gegen die diesjährige Auflage des Nikolausmarkts allen Beteiligten sehr schwer gefallen. “Ich hätte mir sehr gewünscht, dass der Nikolausmarkt auch dieses Jahr stattfinden würde”, meinte er. “Aber die Ungewissheiten sind für uns, als Verein mit ehrenamtlichen Kräften, einfach zu groß.” Eigentlich hätte der Markt traditionell in der ersten Dezember-Woche stattgefunden, beispielsweise von Mittwoch, 2., bis Sonntag, 6. Dezember. Er zeichnet sich durch die Anbieter aus dem Veedel aus – darunter Jugend-Einrichtungen, Kunstateliers, Einzelhändler sowie die Glühweinstände der Schillplatz-Bistros Gernot’s und Morio sowie unseres Vereins –, und die ganz besondere Atmosphäre auf dem schönen, durch Altbauten und die Kirche St. Heinrich und Kunigund (Konzertsaal “Klangraum Kunigunde”) geprägten Platz.

Es ist erst das zweite Mal in seiner Geschichte, dass der Nikolausmarkt pausieren muss. Dies war zuletzt 2011 der Fall, als es im Nachhall der Loveparade-Katastrophe von Duisburg 2010 verschärfte Sicherheits-Auflagen gab, denen der Verein in der kurzen verbleibenden Zeit nicht begegnen konnte.

Umso mehr freut sich der Verein auf die Rückkehr des Nikolausmarktes im Jahr 2021, wenn sich die Corona-Situation hoffentlich beruhigt hat und wieder mehr Planungssicherheit besteht. Die verbleibende – und zusätzlich gewonnene – Zeit wollen wir nutzen, um den Nikolausmarkt noch ein bisschen schöner zu gestalten, und
neue Ideen einzubringen!